Ausbildung

 
 
 
 
Mit ein bis eineinhalb Jahren beginnt für die angehenden Blindenführhunde dann der Ernst des Lebens: Sie übersiedeln in die Führhundeschule. Die Ausbildung dauert sechs bis zehn Monate und erfordert mehrere hundert Trainingsstunden. Jetzt lernt der Hund:

 
 

Am Ende der Ausbildung steht eine Leistungsprüfung, bei der die Hunde ihr Können bei erfahrenen blinden Prüfungsexperten unter Großstadtbedingungen unter Beweis stellen.

 
zurück zur Startseite